Berlin, Germany | October 20th - 22nd, 2013

Angela Merkel, Chancellor of the Federal Republic of Germany

Welcome Message 2013 (English)

To relieve human suffering, the international community adopted at the start of the new millennium eight fundamental goals to be achieved by 2015. Three of these Millennium Development Goals are directly related to better health care. While considerable progress has been made in tackling scourges such as AIDS and malaria, the challenges will of course not end post-2015. If for no other reason than the interconnected nature of the Development Goals, international efforts to advance them will require unwavering commitment and hard work.

This year’s World Health Summit takes place at a time of intensive national and international debate about what new concrete targets are required to ensure a decent life and a better future for the world’s rapidly expanding population. In this context health care will remain a key concern.

As patron of the World Health Summit, I am delighted to see the broad interest it generates. It provides a forum for distinguished experts from all over the globe – academics, corporate executives and policy-makers – to discuss joint strategies for action. Their prime concern here is what people need everywhere to lead a decent life. So I sincerely hope that all Summit participants will have a stimulating and productive meeting.

Angela Merkel
Chancellor of the Federal Republic of Germany

Welcome Message 2013 (Deutsch)

Um menschliches Leid zu lindern, hat sich die Weltgemeinschaft zu Beginn dieses Jahrtausends acht grundlegende Ziele bis 2015 gesetzt. Drei dieser Millenniumsziele beziehen sich unmittelbar auf eine bessere Gesundheitsversorgung. Bislang erreichte Fortschritte beispielsweise bei der Bekämpfung von Aids und Malaria sind durchaus sehr erfreulich. Doch die Herausforderungen werden 2015 gewiss nicht enden. Schon allein angesichts vielfältiger Interdependenzen zwischen den einzelnen Handlungsfeldern der Entwicklungsziele gilt es, in den gemeinsamen Anstrengungen nicht nachzulassen.

Der diesjährige World Health Summit fällt in eine Phase, in der in und zwischen den Staaten der Welt intensiv darüber diskutiert wird, welche neuen konkreten Vorgaben zu setzen sind, um die Lebens- und Entwicklungsgrundlagen einer rasant wachsenden Weltbevölkerung zu sichern. Gesundheitsversorgung wird dabei auch künftig eine zentrale Rolle spielen.

Daher freue ich mich als Schirmherrin über die breite Resonanz, die der World Health Summit erfährt. Er führt zahlreiche international renommierte Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen, um geeignete Strategien gemeinsamen Handelns zu erörtern. Im Mittelpunkt ihrer Beratungen stehen wesentliche Voraussetzungen für ein menschenwürdiges Leben in allen Teilen der Welt. Daher wünsche ich von Herzen allen am World Health Summit Beteiligten einen anregenden und ertragreichen Gedankenaustausch.

Angela Merkel
Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland

Search

Journalist Award

Apply today for our Science Journalists Award >>>

Open Letter

On occasion of the WHS Regional Meeting: Open Letter to The Lancet >>>

NEWSLETTER

To get the latest updates, please sign up here for our newsletter.

WHS Movie 2013

Social Media

 
© World Health Summit HOME|CONTACT|SITEMAP|LEGAL NOTICE
Twitter  Facebook  LinkedIn  Youtube